29. November 2021

Verhandlungen beendet

dbb/ver.di und Tarifgemeinschaft der Länder einigen sich

1300 Euro Corona-Sonderzahlung (steuer- und abgabenfrei spätestens im März 2022); 2,8 Prozent Entgelterhöhung (zum 1.12.2022)

So sieht der Abschluss für die Tarifbeschäftigten der Polizei aus: 1300 Euro Corona-Sonderzahlung (steuer- und abgabenfrei spätestens im März 2022); 2,8 Prozent Entgelterhöhung (zum 1.12.2022); Auszubildende erhalten 650 Euro Corona-Sonderzahlung und eine Entgelterhöhung zw. 50 und 70 Euro; die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

"Auf den ersten Blick ist das kein besonders gutes Ergebnis" sagte zu diesem Ergebnis Jürn Schulze, Landesvorsitzender der DPolG Bremen, "aber es ist dem dbb gelungen, die strukturelle Verschlechterung der Eingruppierung aller Kolleginnen und Kollegen zu verhindern, die die TdL durchsetzen wollte. Tarifrechtlich ist das Ergebnis daher zu begrüßen, auch wenn unsere Kolleginnen und Kollegen auf der finanziellen Seite mehr verdient gehabt hätten."

Die DPolG erwarte nun die zeitnahe Übertragung des Tarifabschlusses auf die Beamtinnen und Beamten - "ohne Abstriche, egal, ob bei Corona-Sonderzahlung oder der Höhe der Besoldungsanpassung," sagte Schulze.

Den aktuellen Flyer dazu gibt es hier

Unsere Partner